• Lee Carroll

Unsichtbar verborgene Dinge - Teil 4

Aktualisiert: 23. März


Kryon durch Lee Carroll am Healing Wednesday vom 26.01.2022


Englische Originalaufzeichnung unter www.kryon.com

Private Übersetzung ab Audio-Aufnahme von Edda Speth



Seid gegrüßt, meine Lieben. Ich bin KRYON vom Magnetischen Dienst.


Es passiert gerade so viel, meine Lieben, mit euch.

Z.B. mit euren Träumen oder in all dem, wo ihr Dinge neu oder anders gestaltet.

Eure Körper, die anders reagieren.


Es ist tatsächlich wahr, ich werde das Folgende noch hinzufügen:

In dieser neuen Energie, meine Lieben, kennt euch Spirit und weiß, was ihr im Sinn habt.

Spirit arbeitet mit euch auf so viele verschiedene Arten zusammen, um euch zu helfen.


Eure Träume sind einer dieser Wege.

Falls es euch noch nicht aufgefallen ist: Träume scheinen tatsächlich multidimensional zu sein.

Und damit will ich nur sagen, dass sie nie linear sind.

Ihr befindet euch dann wieder an Orten, an denen ihr schon einmal wart, und trefft jemanden, der eigentlich gar nicht dort sein sollte oder vielleicht sogar schon gestorben ist. So dass die Träume euch eigentlich was anderes mitteilen möchten.


Manchmal lenken sie euch von etwas ab, während ihr mit was ganz anderem beschäftigt seid.

Und manchmal stehen sie auch in direkter Verbindung zu dem, was ihr als Seele gerade dabei seid zu lernen.


Wie viele von euch träumen farbig oder träumen davon, dass sie fliegen?

Diese Träume zeigen euch, dass ihr wahrlich auf dem richtigen Weg seid.

Vielleicht habt ihr euch auch gewünscht, Träume dieser Art zu haben.


Lasst mich euch darauf hinweisen, dass ihr euch darin auch selbst steuern könnt.

Bekundet vor euch selbst eine klare Absicht, was für einen Traum ihr gerne träumen möchtet und lasst euch überraschen, was passiert.


Für diejenigen unter euch, die Träume haben, die sie nicht mögen - ihr könnt auch das kontrollieren:

„Lieber SPIRIT“, könntet ihr vielleicht sagen bevor ihr schlafen geht, „lass meine Träume heute Nacht meine eigene Großartigkeit erweitern. Lass mich erfrischt und lächelnd über all das aufwachen, das mir im Schlaf gezeigt wurde.“

Ihr könnt all diese Dinge so sehr kontrollieren, von denen ihr meint, ihr könnt sie gar nicht kontrollieren.


Keine/r von euch ist ein Sklave seiner schlechten Träume.

Ihr könnt sie vollständig kontrollieren, wirklich ganz und gar.


Genau wie all die anderen Dinge, die voll und ganz in eurer Verantwortung liegen, wie wir euch immer erzählen.


Das ist der 4. Teil der Reihe „Unsichtbar verborgene Dinge“


Und wir haben euch schon drei andere Beispiele mitgeteilt und manche von euch wissen das auch alles schon, aber waren sich der Tiefgründigkeit nicht so bewusst, mit der sie das tun können oder wie sie dies umsetzen können.


Bis jetzt hier „zum Schluss“ habe ich mir das vielleicht praktischste von allen aufgehoben und es ist wirklich nicht esoterisch.


Einige von euch würden durchaus sagen, dass es das ist, weil sie vielleicht nicht verstehen, wie es umgesetzt werden kann. Aber es ist wahrhaftig nicht esoterisch.


Es geht darum, dass ihr etwas tun könnt, von dem euch noch keine noch so spirituelle Organisation auf diesem Planeten jemals gesagt oder beigebracht hat, dass ihr es tun könnt.


Und um das Folgende geht es:

Ihr, wie ihr da sitzt und jeden Tag euer Leben lebt, könnt eure eigene Realität kontrollieren.


Es bringt uns immer in Verlegenheit, wenn wir anfangen über diese Dinge zu sprechen, weil es da einfach diejenigen gibt, die erstaunt in die Runde blicken und sagen: „Schau, Zufall ist Zufall! Wenn ich vom Bordstein runtergehe und es kommt ein LKW, dann ist das Zufall. Wie willst Du denn um so etwas herum steuern? Wie willst Du denn da eine Realität erschaffen, die Dich nicht in diesen LKW hinein laufen lässt, wenn der in diesem Moment da aber gerade vorbeikommt?“


Und an dieser Stelle wird es interessant [lächelt]:


Lasst mich euch etwas erklären:

Falls ihr keinerlei Bewusstsein über euren Weg hättet oder mit anderen Worten, wenn ihr den Zufall einfach so immer nur passieren lassen würdet - und dann würde er das auch, genau wie ihr gesagt habt - stellt euch also vor, euer Weg wäre voller Schlaglöcher und ihr nehmt die meisten davon „mit“, aus Zufall sagen wir, dann macht euch klar, dass ihr, während euch das so passiert, ja euer Bewusstsein auf diesen Weg lenkt und dass ihr dann euern Weg auch so wählen könnt, dass ihr gar keine Schlaglöcher auf dem Weg habt oder eben mit gutem Timing elegant um sie herumsteuern könnt. Ihr werdet euch jedenfalls nicht an der Stelle befinden, an der der LKW kommt, denn ihr habt mit eurem Bewusstsein um das richtige Timing gebeten, eben nicht dort zu sein.


So funktioniert das!


Ihr verbindet euch mit dem Feld, das zwar grundsätzlich alle Möglichkeiten beinhaltet, von dem was passieren oder auch nicht passieren kann, aber euer Bewusstsein, eure innere Bitte, das richtige Timing zu finden, steuert euch in exakt diejenigen „Felder“, die frei von Schlaglöchern sind, denn ihr kontrolliert genau damit ja euren Weg.


Meine Lieben, ich erzähle euch nur, dass ihr alle die Fähigkeit in euch tragt, euch nicht vom Schicksal oder Zufall eure Zukunft bestimmen zu lassen.

Und dabei geht es auch darum, was in eurem Bewusstsein für Erwartungen vorhanden sind.


Und so funktioniert es.

Es seid nicht ihr, wenn auf eurem Weg nur Schlaglöcher sind.

Euch bewusst an die Orte zu bringen, an die ihr gehen wollt, bedeutet, dass ihr eure Absicht bewusst einsetzt und eure Lebens-Affirmationen.


Was sind eure Vorstellungen davon, was ihr tun könnt?


Glaubt ihr, dass es möglich ist, in eurem eigenen Körper, im Geiste euch selbst vorzustellen, wie ihr euch nur an sicheren Orten bewegt?

Euch mit eurer Absicht in großartigere Umstände zu bringen, als ihr sie jetzt gerade vielleicht habt oder zu der Zeit am richtigen Ort zu sein, zu der ihr dort sein müsst.


Was würdet ihr von Folgendem halten:

„Lieber Spirit, lass mich morgen diejenigen Menschen treffen, die mir entsprechen. Steuere mich bitte an die ‚richtigen’ Orte. Ich werde mir mit meiner Intuition dieser ‚richtigen’ Orte bewusst sein. Leite mich dorthin oder an noch ‚bessere’ Orte.“


Und das ist das Gebet das ihr braucht.

Und es ist ein wirklich einfaches Gebet.


Aber wenn ihr es jeden Tag sprecht und es oft genug tut, werdet ihr feststellen, dass ihr den Zufall anfangt zu kontrollieren. Und ihr werdet dann nicht vor dem LKW stehen.

Tatsächlich werdet ihr dann die Menschen treffen, die ihr treffen müsst, um auf die nächste Ebene zu kommen, die dann ihr für euch selbst so erschaffen habt.


Ich würde euch das nicht erzählen, wenn es nicht auch durch andere messbar und sichtbar wäre.

Und so viele alte Seelen und „Lichtarbeiter“ setzen es gerade auf diese Weise um.


Eure Absicht und eure Formulierungen dazu, was ihr wollt, sind der Schlüssel.


Wir haben euch schon so oft gesagt, dass ihr die volle Verantwortung für das habt, was ihr eure Realität nennt und zwar mittels eurer Formulierungen und dem, was ihr als Nächstes erwartet.


Es erklärt sogar das Gegenteil.

Denn wie oft haben wir euch schon Folgendes mitgeteilt:

Ihr seid keine Opfer dieses Planeten.


Es gibt da diejenigen unter euch - und ich hoffe, dass von ihnen jetzt gerade ein paar zuhören -, die tatsächlich glauben, sie seien Opfer des Planeten, weil ihnen immer nur schlechte Dinge widerfahren.

Diejenigen möchte ich gerne fragen: was erwartet ihr als Nächstes?

Und die Antwort ist oft: noch mehr „davon“.


Wenn Du Deine Gedanken und Formulierungen mal analysierst, mein/e Liebe/r, der/die sich gerade als Opfer sieht, wirst Du herausfinden, wie Du immer nur dabei bist, anderen zu erzählen, wie schlimm alles ist. Du wirst feststellen, dass Du nur Deine Ängste formulierst.

„Ich hoffe, das passiert nicht“, wirst Du vielleicht sagen.

Aber schon alleine, weil Du Deine Worte so einsetzt, sorgst Du dafür, dass es genau so passiert.

Du kontrollierst Dein Leben selbst und Du steuerst Dich selbst direkt in Probleme hinein.


Das ist fast wie im Restaurant, auch das habe ich schon zuvor gesagt, in dem Du sitzt und von der Karte bestellst. Du bestellst etwas, das Dich selbst erst zu dem Opfer macht, von dem Du glaubst, eines zu sein.

Die schlimmsten Dinge, die Du Dir vorstellen kannst, verlassen Deine Lippen und Du bist Dir dessen nicht mal bewusst.


Wenn Du Deine Absicht veränderst und anfängst, gute Dinge zu erwarten, sogar Dinge, die Du so vorher noch nie gesehen hast, fängst Du an, diese Realität zu ändern.

So funktioniert es.

Das ist ein Werkzeug, das dem Menschen mithilfe seines Bewusstseins zur Verfügung steht und das auch immer schon da war.

Einige bezeichnen das sogar als Gesetz, das Gesetz der Anziehung.


So wie ihr die Dinge nach außen lasst, so kommen sie zu euch zurück.


Und genauso funktioniert es auch im Guten:

Wenn ihr dann von der Karte die Dinge bestellt, von denen ihr erwartet, dass sie passieren, die guten Dinge, die Situationen, in denen die Synchronizität sichtbar wird, die Dinge, von denen andere behaupten, sie seien unmöglich - wenn diese Dinge euch dann aber passieren, dann seht ihr, dass es wirklich so funktioniert.

Mein Partner hat es in seinem eigenen Leben erlebt.

Uned auch Andere lehren es.


Es ist so real für so viele von euch, meinen Partner miteingeschlossen, dass er inzwischen sein gesamtes Leben durch das Erwarten von Umständen gestaltet, die noch gar nicht da sind.

Und wenn sie dann eintreten, lächelt er nur, weil er weiß, dass es so funktioniert.

Und damit ist er nicht allein.


Es gibt so viele, die anfangen, den Prozess des Bewusstseins zu begreifen, den Prozess der Absicht, am richtigen Ort zu sein, die richtigen Menschen zu treffen.


Und sie planen um diese Dinge auf eine Weise herum, dass man meinen könnte, sie können die Zukunft vorhersagen.


So mächtig ist dieses Werkzeug!


Ich möchte euch alle mit einbeziehen in diese Art der „Projektion“.


Und vielleicht wollt ihr euch hier jetzt gerade mit mir einen Moment nehmen, um dieses Geschenk gemeinsam zu nutzen und dieser Anleitung folgen:



„Lieber Spirit, ich begreife dieses Geschenk.

Ich bin kein Opfer des Zufalls.


Lieber Spirit, mit meiner eigenen Großartigkeit kann ich eine gesunde Realität für mich selbst erschaffen, die mich an die richtigen Orte führt, nicht durch Zufall!


Lieber Spirit, ich beanspruche das Bestmögliche für mich selbst.


Lieber Spirit, lass mich zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein.


Lieber Spirit, ich möchte meine eigene Größe direkt auf meine Zukunft projizieren, um zu sehen, dass sich auf diese Weise alle Umstände meines jetzigen Lebens, die für mich unangemessen sind, lösen.


Lieber Spirit, dies ist mein Erbe.


Ich bin mir der Neuen Energie bewusst und ich fordere sie ein, für mich selbst.

Weil ich weiß, dass dann das Licht auf mich scheinen wird.

Und dies ist das Licht meiner eigenen Seele, dasjenige Licht, mit dem ich hier auf die Erde gekommen bin.


Es ist das Licht, das von jetzt an alles verändern wird.“



… und wenn ihr ein ‚Amen’ dahinter setzen wollt, tut das. [lacht herzlich]

- so wäre die Tradition, eine Bestärkung des Gebetes, und es wird eure Realität verändern.


Diese Dinge sind real, meine Lieben. Immer und immer wieder bewiesen und manche von ihnen sind sogar messbar.

Mit diesen unsichtbar verborgenen Dingen könnt ihr euer Leben verändern. Und das ganz alleine - ihr selbst


Ich bin KRYON, in Liebe mit der Menschheit.


Und so ist es.


Kryon



PDF als Download



3.931 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kryon durch Lee Carroll am Healing Wednesday vom 24.8.2022 Englische Originalaufzeichnung unter www.kryon.com Private Übersetzung ab Audio-Aufnahme von Susanne Finsterle Seid gegrüsst ihr Lieben, ich

Kryon durch Lee Carroll am Healing Wednesday vom 17.8.2022 Englische Originalaufzeichnung unter www.kryon.com Private Übersetzung ab Audio-Aufnahme von Susanne Finsterle Seid gegrüsst ihr Lieben, ich

Kryon durch Lee Carroll am Healing Wednesday vom 10.8.2022 Englische Originalaufzeichnung unter www.kryon.com Private Übersetzung ab Audio-Aufnahme von Susanne Finsterle Seid gegrüsst ihr Lieben, ich