• Lee Carroll

Die Abstammung eurer DNA

Kryon durch Lee Carroll am Healing Wednesday vom 17.8.2022

Englische Originalaufzeichnung unter www.kryon.com Private Übersetzung ab Audio-Aufnahme von Susanne Finsterle

Seid gegrüsst ihr Lieben, ich bin Kryon vom Magnetischen Dienst.

Es ist eine Freude, mit Menschen zu kommunizieren, die daran glauben, dass hier vielleicht eine Stimme ist, die durch einen dünner werdenden Schleier auf eine nie dagewesene Art zu euch sprechen kann. Einige von euch realisieren, dass der Mensch wie eine Antenne ist, die im Bewusstsein mehr aufnimmt als man euch gesagt hat.


Auf diese Weise kommt die Intuition zu euch, über deren Schönheit wir schon gesprochen haben und die aus eurem Bewusstsein und nicht von eurem Gehirn aus kommt. Doch ein paar werden sagen: „Moment mal, aber das Bewusstsein kommt doch vom Gehirn.“ Nein, tut es nicht. Es gibt zwar eine Verschmelzung zwischen dem Bewusstsein und eurem Gehirn. Das Gehirn reagiert auf Dinge, die ihr euch vorstellt oder ausdenkt, während das Bewusstsein etwas über das Gehirn legt, welches ihm hilft, zu funktionieren.

Menschen, die eine Nahtoderfahrung hatten, werden euch bestätigen, dass das Gehirn dabei seine Funktion abstellte, während das Bewusstsein weiter bestand. Es schien zu übernehmen und wunderbare Informationen zu übermitteln, während das Gehirn klinisch tot war.

Einige Menschen waren der anderen Seite so nahe, dass das Bewusstsein schon fast in die Seelen-Energie hinein explodierte. Doch dann kamen sie wieder zurück. Dieses Bewusstsein, das ich Seelen-Bewusstsein nenne, hat euren Körper durchlichtet.

Das DNA-Gesamtbild Wir haben noch nicht über euer gesamtes DNA-Paket gesprochen. Lasst uns nochmals zusammenfassen, was die Menschheit heute im Allgemeinen, also nicht wissenschaftlich oder medizinisch, über eure DNA weiss und versteht.

Als man das menschliche Genom langsam zu entdecken begann, realisierte man, dass das wie eine Sicht auf Galaxien innerhalb von Galaxien war. Da war so viel, dass einige sagten, es brauche ein ganzes Leben, um all das zu enthüllen.

Doch mit klugen Methoden konnte man schon bald die DNA betrachten und beginnen, deren Inhalt zu identifizieren. Dabei entdeckte man viele Wiederholungen und sah, was diese produzierten. Doch es ergab nicht das wunderbare Gesamtbild, das die DNA darstellte.

Der chemische Bauplan Erstaunlich war die Erkenntnis, dass eure DNA aus über 3 Milliarden Chemikalien bestand, die in systematischer Weise angeordnet waren und Dinge taten, die man zuvor nicht kannte. Damit hatte man zumindest den chemischen Bauplan gefunden.

Die Forscher sahen und enthüllten die Doppelhelix mit allem, was diese tun konnte - das heisst, sie sahen was sie vielleicht tun könnte, wussten aber nicht, was sie wirklich tat.


Dies wurde exemplarisch noch veranschaulicht durch die Resultate des Human Genome Project, worin es hiess: „Wir haben die Chemie der DNA enthüllt und dass sie aus über 3 Milliarden Teilen besteht. Doch wir wissen nur, was ungefähr 3% davon wirklich tut.“ Die Aufschlüsselung dieser 3% war ziemlich klar: Es ist das Gen, welches die Teilstücke eurer DNA produziert.

Ihr seht also sofort, dass eure DNA als eine Art Schalt- und Kontrollzentrale fungiert und einen Grossteil von dem erschafft, was ihr seid. Etwas, was die Forscher sofort entdeckten, war, dass eure DNA für ca. 26‘000 Gene verantwortlich ist, die in eurem Körper sind und laufend zur richtigen Zeit für die richtigen Dinge produziert werden. Eure DNA sitzt nicht einfach seit eurer Geburt da, sondern ist immer aktiv, arbeitet, tut Dinge. 3% davon wurde identifiziert.

Abfall-DNA Nun, was ist mit dem Rest, was ist mit der überwältigenden Mehrheit aller Teile? Die Forscher sagten, dass sie keine Ahnung hätten. Sie konnten keine Codes entschlüsseln. Das ist interessant.

Wenn ihr ein kluger Wissenschaftler seid und etwas nicht herausfindet, was sagt ihr dann normalerweise? „Nun, eines Tages werden wir es herausfinden. Vielleicht haben wir einfach den Code-Schlüssel noch nicht gefunden.“ Doch stattdessen werfen fast alle auf der Welt die Hände hoch und sagen: „Der Rest ist Schrott, ist Abfall. Er muss von vergangenen Evolutionsprozessen übrig geblieben sein.“ Das finde ich interessant. Wenn ihr also etwas nicht herausfinden könnt, dann ist es Abfall.

Die Botschaft des Zeitreisenden Ich habe eine kleine Übung für euch, etwas für eure Imagination, etwas Lustiges.


Stellt euch vor, ihr seid im 18. Jahrhundert. Da erscheint ein Zeitreisender, der offensichtlich aus Versehen hier gelandet ist, denn er öffnet sein Buch, aus dem ein paar Seiten herausfallen – und ‚schwupps‘, schon verschwindet er wieder in die Zeit, in die er eigentlich gehen wollte.

Nach seinem Verschwinden entdeckt ihr am Boden die Seiten, die er verloren hat, und ihr schaut sie euch an und sagt: „Das ist lächerlich, was soll das?“ Was ihr auf dem Papier seht, ist ein QR-Code.

Nun, einige von euch wissen, was ein QR-Code ist, nämlich ein Code, den ihr mit eurem Smartphone ablest und dann zum Beispiel ein Restaurant-Menu bekommt. Nun, das ist vielleicht nicht so tiefgründig, doch wenn ihr im 18. Jahrhundert seid und dies mit euren eigenen Augen seht, würdet ihr sagen: „Ein Engel oder jemand aus der Zukunft ist erschienen und hat uns eine Botschaft hinterlassen.“

Habt ihr euch schon mal einen QR-Code genau angeschaut? Wo beginnt ihr mit der Betrachtung? Ohne irgendeine Ahnung von den fünf, sechs oder sieben Erfindungen zu haben, welche aufeinander aufbauen, um schlussendlich einen solchen Code zu erschaffen, zu verstehen und ihn dann zu übersetzen, inklusive des Gerätes, nämlich des Smartphones mit all seiner künstlichen Intelligenz, welche diese Übersetzung macht... wie schaut ihr euch da einen solchen Code an? Was denkt ihr also, welcher Code-Knacker im 18. Jahrhundert könnte einen QR-Code entschlüsseln? Wer könnte das tun? Die Antwort lautet: Wahrscheinlich niemand auf der ganzen Welt. Denn die Menschen dazumal hatten noch keinen Zugang zu Dingen, die noch nicht entdeckt oder erfunden wurden.

Nun, ich liebe es, so zu tun, als ob diese Menschen es herausfinden konnten. Also, sie fanden es heraus und sagten: „Oh mein Gott, derjenige aus der Zukunft gab uns ein Menu von Sam’s Restaurant. Was soll das denn bedeuten?“ Seht ihr, was ich meine? Ihr konntet die DNA nicht ganz entschlüsseln und so wurde sie einfach zu einer Abfall-DNA.

Der Rest – eine Instruktionsanleitung Nun, zum Glück haben die Forscher im Jahr 2012 es doch noch herausgefunden. Vielleicht wusstet ihr das nicht. Man spricht heute nicht mehr von einer ‚Junk-DNA‘, denn die Wissenschaftler haben damals die Funktion von über 90% der DNA herausgefunden. Und ihr Lieben, diese 90% der DNA tat überhaupt nichts, sondern war eine Instruktionsanleitung für den Rest! Alles, was die Forscher dort sahen, enthielt Anteile von Sprache.

Die Leute, welche am meisten dazu beitrugen, diese Codes zu entschlüsseln, waren denn auch Linguisten. Sie zeigten auf, dass es sich dabei um eine Art Sprache handeln muss. Man sah also so etwas wie Bibliotheken, gefüllt mit Büchern voller Instruktionen.

Und hier möchte ich euch etwas sagen, dessen ihr euch im Moment wahrscheinlich nicht bewusst seid: Die Forscher können diese Instruktionen noch nicht lesen, sie verstehen einfach nur, was sie sein könnten. Doch wenn sie beginnen werden, diese zu entziffern – wenn sie beginnen, diesen Code zu entschlüsseln, dann frage ich mich, ob sie ihn veröffentlichen werden.

Denn er wird von eurer Akasha erzählen, von euren Erfahrungen in anderen Leben und von Gefühlen, mit denen ihr jetzt arbeitet. Doch das Grösste wird sein: Er wird das multidimensionale 24. Chromosomenpaar enthüllen, das ihr von den Sternen habt. Wenn ihr die Codes anschauen und ihre Bedeutung verstehen könnt, wird dies sehr klar erkennbar und identifizierbar sein.

Eines Tages wird das kommen. Und dies, ihr Lieben, wird der Beweis sein für all die ‚verrückten‘ Dinge, die ich euch seit langem erzähle, nämlich dass es beim Menschen um so viel mehr geht als nur um Biologie.

Da ist eine wunderschöne Abstammung, die zu den Sternen führt. Und diese Abstammung beginnt nun offenbar zu werden, dieses 24. Chromosomenpaar beginnt sich nun als Zeitkapsel langsam zu öffnen. Ihr werdet euch deswegen nicht erinnern, dass ihr von den Sternen abstammt, aber ihr werdet beginnen euch zu erinnern, was sie euch gegeben haben: eine tiefere Weisheit, Wissen von Dingen, die kommen werden, vielleicht ein Verständnis dafür, warum ihr hier seid, ein Gefühl des Friedens in Zeiten wie jetzt, wo ihr keinen habt.

Das ist der Anfang – erst der Anfang. Meine Vorhersage: Eines Tages werden die Forscher fähig sein, diesen Code zu lesen. Jetzt gerade ist er für sie wie ein QR-Code, doch eines Tages werden sie die Offenbarung haben. Und dann müssen sie viel darüber nachdenken und es sich gut überlegen, bevor sie damit an die Öffentlichkeit gehen.

Doch ich denke, ihr werdet bereit dafür sein.

Dies ist einfach ein weiteres Channeling, um eure Grossartigkeit aufzuzeigen von wer ihr seid, was ihr seid und was vielleicht kommen wird. Ich gratuliere euch, dass ihr es bis zu diesem Licht-Niveau geschafft habt.

And so it is.


KRYON


PDF als Download

1.207 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kryon durch Lee Carroll am Healing Wednesday vom 24.8.2022 Englische Originalaufzeichnung unter www.kryon.com Private Übersetzung ab Audio-Aufnahme von Susanne Finsterle Seid gegrüsst ihr Lieben, ich

Kryon durch Lee Carroll am Healing Wednesday vom 10.8.2022 Englische Originalaufzeichnung unter www.kryon.com Private Übersetzung ab Audio-Aufnahme von Susanne Finsterle Seid gegrüsst ihr Lieben, ich

Kryon durch Lee Carroll am Healing Wednesday vom 3.8. 2022 Englische Originalaufzeichnung unter www.kryon.com Private Übersetzung ab Audio-Aufnahme von Susanne Finsterle Seid gegrüsst ihr Lieben, ich