• Lee Carroll

Das Erwachen - Teil 2

Kryon durch Lee Carroll am Healing Wednesday vom 10.11. 2021

Englische Originalaufzeichnung unter www.kryon.com

Private Übersetzung ab Audio-Aufnahme von Beate Petersen

Seid gegrüßt, meine Lieben, ich bin KRYON vom Magnetischen Dienst.

Dies ist die zweite Woche in einer vierwöchigen Serie von Channelings, und in dieser Serie geht es um das Erwachen. Jedes Mal, wenn wir in einer Serie, die aus vier Teilen zum selben Thema besteht, ein Channeling geben, machen wir einen kleinen Rückblick. Denn manche werden auf dieses Channeling stoßen, ohne die anderen gehört zu haben.

Es geht um dieses Thema:

Die Merkmale des Erwachens auf diesem Planeten sind vielfältig, und einige von ihnen sind sonderbar. Und wenn wir von sonderbar sprechen, meinen wir damit etwas, was ihr nicht erwartet in einer Spiritualität, mit der ihr euch vielleicht befasst habt, oder in eurer Erwartung, was diese Spiritualität euch geben oder für euch tun würde. Wenn wir sagen, dass jemand zu einer größeren Vorstellung von Gott erwacht ist, welche Merkmale würdet ihr dann erwarten? Dass diese Person plötzlich in der Lage wäre, Dinge zu sehen, die sie vorher nicht gesehen hat, oder die Großartigkeit des Planeten zu erkennen? Dass sie möglicherweise auch die Elementarwesen sehen kann, die gerade erwähnt wurden? Dass sie vielleicht diesen Frieden und die Gelassenheit und alles spüren kann, weil sie zu dem Licht erwacht, das Gott ist?

Wir haben in Teil 1 über eine Metapher gesprochen. Darüber, dass sich das Bewusstsein des Planeten bisher wie in einem dunklen Raum mit sehr schwachem Licht befand, bei dem man kaum etwas sehen konnte. Und weil das Licht so schwach war, ist so vieles aufgetreten: Mangel an Vertrauen, Korruption, Gier, all das, wo es nur um den eigenen Vorteil geht. Weil es kein Licht gibt. WENN es helles Licht gäbe, könnte man alles sehen. Und wenn ihr alles sehen könntet, müsstet ihr dies alles nicht tun, ihr Lieben. Ihr könntet eure Nachbarn sehen, ihr könntet

sehen, was bei ihnen passiert. Ihr könntet ihnen helfen, ohne dass ihr so etwas machen müsstet wie in einem dunklen Raum aufstehen und nach ihnen suchen, ohne sie überhaupt sehen zu können – alles im übertragenen Sinn.

Wir haben darüber gesprochen, dass dies eine Kiste ist, eine Kiste der Dunkelheit. Dass es sich um Bewusstsein handelt und ihr euch bisher darin befunden habt. Und schließlich sprachen wir darüber, dass es vielleicht in einer Ecke eine Tür gibt, mit einem hellen Licht dahinter, die sich einen Spaltbreit geöffnet hat, und das Licht leuchtet immens intensiv durch den Spalt hervor.

Manche haben Angst davor und manche gehen direkt darauf zu. Und wenn du direkt darauf zugehst und sie öffnest, beginnt der Raum von einem stärkeren Licht durchflutet zu werden. Das ist eine Metapher, meine Liebe, mein Lieber. Sie steht dafür, dass du eine Tür öffnest und dies auch anderen zugutekommt. Erkennst du das? Versteht bitte: Das, was ihr im Zuge des Erwachens zu einer größeren Wahrheit als Nächstes in eurem Leben tut, hilft auch den Menschen um euch herum – das tut es immer. Aber das ist nicht das Thema dieses Channelings.

Der Erwachensprozess zu einem Menschen, zu dir selbst, deiner Psyche, deiner Persönlichkeit, zu dem, was du bist, wird von einigen sonderbaren Merkmalen begleitet. Wir haben schon einige genannt. Einige von ihnen erkennt ihr wieder und andere – einige von euch werden sie wiedererkennen – habt ihr NICHT erwartet. Im Laufe der Zeit bis zum 4. Channeling werden wir euch einige von ihnen nennen.

Nicht bei allen von euch treten alle genannten Merkmale auf, aber bei einigen von euch treten einige davon auf, und daher werdet ihr einen Zusammenhang zu ihnen herstellen können. Das 4. Channeling wird euch darüber aufklären, warum. Wir sagen euch dann auch, warum bei einem spirituellen Merkmal des Erwachens solche sonderbaren Dinge auftreten müssen.

Wie wäre es mit dem ersten? Einige von euch müssen länger schlafen. Ich werde euch jetzt einiges nennen, was den Körper betrifft. Einige von euch müssen länger schlafen. Manche werden jetzt sagen: "Nun, das kommt vielleicht einfach mit dem Alter oder weil ich müder bin." Nein, das tut es nicht. Tatsächlich gibt es Personen, die euch erzählen werden, dass ihr mit zunehmendem Alter weniger Schlaf braucht. Vielleicht kehrt ihr zu dem zurück, wie es als Kind ist, auf jeden Fall schlaft ihr länger. Und ihr müsst länger schlafen. Das wisst

ihr auch, weil die Zeit, die ihr bisher geschlafen habt, nicht wirklich ausreicht. Und so verlängert ihr eure Schlafdauer oder versucht es – für einige unter euch mit vollem Terminkalender –, weil ihr erkennt, dass euer Körper euch sagt: Ich muss mehr schlafen.

Ich gebe euch jetzt einen Hinweis darauf, was in Channeling 4 kommen wird: Die Ureinwohner dieses Planeten gingen zu Bett, wenn die Sonne unterging, und standen auf, wenn sie aufging. Das waren mehr als sechs Stunden. Und hier haben wir eine Bevölkerung aus sehr beschäftigten Menschen, denen gesagt wird, es sollten zumindest sechs oder sieben Stunden sein. Das ist etwas vollkommen anderes als noch zu Anfang. Man könnte sogar sagen, dass ihr über eure Grenzen geht, wieviel euer Körper eigentlich bekommen sollte oder haben will.

Aber es gibt einen wichtigeren Grund. Es gibt einen wichtigeren Grund, warum ihr länger schlafen müsst. In eurem Schlaf finden gewisse Verarbeitungsvorgänge statt. Einige von euch wissen dies aufgrund der Art der Träume, die ihr hattet. Jetzt sagt ihr vielleicht: „Moment mal, Kryon, ich träume nichts Schönes. Meine Träume sind sogar ziemlich unangenehm. Sie bringen alles Mögliche an die Oberfläche, und ich mag sie nicht.“ Was, wenn dies eine Methode eures Gehirns ist, Erinnerungen zu entladen? Für immer. Weil ihr am Erwachen seid. Versteht ihr, was ich meine? Psychologen werden euch erklären, dass das Gehirn quasi neu startet, vielleicht sogar jede Nacht. Darum müsst ihr schlafen. Und bei diesem Vorgang tauchen über eure Synapsen und aus eurem Gedächtnis vielerlei Dinge auf, allerdings können sie euch nicht wirklich erklären, was es damit auf sich hat.

Aber ich werde euch sagen, was es in diesem speziellen Fall bedeutet: Du wirfst die Dinge weg, die du in deinem Gedächtnis nicht mehr brauchst. Und der Traum ist ein Weg, sie aufsteigen zu lassen, so wie Öl an die Wasseroberfläche kommt, damit sie dann rausgeworfen werden können. Wenn ihr also immer wieder denselben üblen Traum habt, ist das ein Signal: vielleicht solltet ihr euch jetzt mit dieser Sache befassen und sie rauswerfen. Doch das ist noch nicht alles.

Einige von euch, nicht alle, werden nachts geweckt, ohne einen für euch ersichtlichen Grund. Und oft passiert dies auf eurer Uhr um 3:00 oder 3:30 Uhr. Einige von euch

schmunzeln jetzt, weil es bei euch genau so ist. Ihr habt eine Uhr im Zimmer, die ihr sehen könnt. Ihr dreht euch zu ihr und stöhnt: „Nicht schon wieder. Da ist es. 3:30“. Das ist Absicht, ihr Lieben. Weil es so regelmäßig und immer zur gleichen Zeit geschieht, versucht es in erster Linie, eure Aufmerksamkeit zu erregen. Da geht etwas vor sich. Manchmal gibt euch „Innate“, Spirit, vor allem aber Innate, beim Aufwachen physische Signale, dass es etwas gibt, was ihr vielleicht wissen solltet. Ihr könnt nicht zu einer größeren Wahrheit erwachen und dabei immer noch all die alten Energien mit euch herumtragen und einfach sagen: „Jetzt bin ich erwacht“, und dabei immer noch mit allen alten Gewohnheiten und allem Bisherigen so weitermachen und mit demselben Bewusstsein und derselben Persönlichkeit auf dieselbe Weise handeln.

Oder hört ihr das zum ersten Mal? 3:30. Und was passiert um 3:30 Uhr? Einige von euch werden aufwachen, die Augen aufschlagen und sagen: „Worüber soll ich mir Sorgen machen, denn es gibt wirklich nichts.“ Andere von euch werden sagen: „Oh ja, darüber mache ich mir Sorgen“ oder „Oh ja, das ist passiert.“

Dies ist eine andere Methode, um eure Aufmerksamkeit auf eine Sache zu lenken: mit euch wird gearbeitet. Manche sagen „an euch“. Es wird MIT euch gearbeitet, um einiges in eurem Verstand, genauer gesagt in eurem Unterbewusstsein, zu entladen, über das viele unserer Gäste in dieser Sendereihe bereits gesagt haben, dass daran gearbeitet werden muss. Das hier ist allerdings ein automatisches Daran-Arbeiten, weil ihr beginnt, zu einer größeren Wahrheit zu erwachen, weil ihr ein stärkeres Licht gesehen habt.

Wie viele von euch tendieren zu anderen Nahrungsmitteln? Wie viele von euch reagieren plötzlich allergisch auf Lebensmittel, die ihr sonst immer gegessen habt? Auch hier werden euch einige sagen: „Das kommt mit dem Alter, und es ist spannend, wie unterschiedlich der Körper reagiert, je nachdem, wie alt er ist.“ Was, wenn es etwas anderes ist? Ich möchte euch jetzt etwas erzählen und ich möchte, dass ihr es analysiert, seid also nicht vorschnell.

Wenn ihr euer Innate gebeten habt, euch zu helfen, dann wundert euch nicht, wenn ihr gegen ein bestimmtes Nahrungsmittel eine Allergie bekommt. Das ist dann nämlich euer Innate, das euch schon seit längerer Zeit versucht mitzuteilen: dieses bestimmte

Nahrungsmittel ist nicht unbedingt der Großartigkeit deiner Zellen, deiner Akasha oder Sonstigem zuträglich, du magst es einfach nur. Das erklärt vielleicht die Kopf- und Magenschmerzen und alles Weitere, was damit einhergehen kann. Du hast daraufhin erklärt: „Ich mag es eben.“ Doch dann kommt plötzlich eine Allergie dagegen daher und du willst es nicht mehr. Bingo. Innate hat seine Aufgabe erfüllt. Du isst es nicht mehr.

Ich zeige euch gerade ein System, meine Lieben, das wohlwollend und liebevoll ist, in dem ihr beginnt, in einem Licht zu erwachen, und Spirit euch anfängt zu helfen, indem ihr Signale erhaltet. In eurer Seele werden über das Innate und die Merkmale, die wir hier vermitteln, viele Dinge angestoßen, vor allem physische.

Mental haben einige von euch mit einer ganzen Reihe von Themen zu kämpfen. Darüber haben wir im ersten Teil schon ein wenig gesprochen und werden es im dritten Teil noch einmal tun. Doch es gibt auch einiges, womit ihr euch emotional auseinanderzusetzen habt. Manche von euch haben geäußert: „Ich weiß nicht, wie ich das erklären soll, Kryon, aber manchmal möchte ich am liebsten verschwinden.“ Wenn ich sie dann frage, „Wo willst du denn hin?“, haben sie darauf keine Antwort. Sie sagen nicht: „Ich möchte an einen besseren Ort gehen“, sondern nur: „Ich möchte für eine Weile mal abtauchen.“

Das ist eure Art zu sagen: Ich möchte die Uhr anhalten. Ich möchte den Zug anhalten und für eine kurze Weile aussteigen, vielleicht Urlaub machen und dann zurückkommen. Das ist euer Sehnen nach Frieden. Und damit hat dieses Channeling hier begonnen. Mit dem Sehnen nach Frieden, besonders jetzt in eurem Leben. Doch für einige von euch gibt es keine Möglichkeit, Frieden zu haben. Außer im Schlaf, und selbst dann wird er gestört. Deshalb haben einige von euch den emotionalen Wunsch abzutauchen. So lässt es sich am ehesten ausdrücken. Das bedeutet nicht, dass ihr aufhören wollt zu leben. Es bedeutet nur, dass ihr für einen Moment oder auch zwei die Zugfahrt unterbrechen wollt. Ihr sehnt euch nach Frieden in eurem Leben, den ihr vielleicht schon eine Weile nicht mehr hattet. Lasst uns das mal genauer ansehen.


Solch einen Wunsch hattet ihr nicht, bis ihr zu erwachen begonnen habt. Ihr habt einfach den Kopf unten gehalten und seid damit irgendwie klargekommen. So überlebt man auf diesem Planeten, man kommt damit klar. Doch plötzlich sagst du: „Was, wenn ich damit nicht mehr in der alten Energie, auf meine bisherige Weise klarkommen muss? Was, wenn ich den Zug doch für einen Moment anhalten kann und aussteigen, um ganz kurz mal friedlich Urlaub zu machen. Danach kann ich wieder einsteigen und dann wieder kurz friedlich Urlaub machen, während ich wieder verschwinde und zurückkomme. „ Das ist natürlich sehr esoterisch. Aber es ist real, nicht wahr?

Hier ist noch eins. Manche von euch kennen es, manche nicht. Einige von euch erleben höhere Hochs und tiefere Tiefs – mit anderen Worten, die ganze Bandbreite der Gefühle beginnt immer stärker auszuschlagen, und das gab es noch nicht. Einige von euch, die mit ihrer emotionalen Stabilität sehr zufrieden sind, beginnen zu bemerken, dass sie diese im Moment nicht haben. Ihr Lieben, das alles ist Rekalibrierung. Damit richtet sich alles neu aus, was ein Mensch IST, der zu erwachen beginnt – wobei die Zellen anders schwingen, wobei das Bewusstsein beginnt, Licht zu sehen, das es vorher nie gesehen hat. Sonderbare Sachen über das Erwachen, die ich euch mitgeben wollte, über die sonst niemand so richtig spricht. Und genau darum geht es in diesem Monat.

Es gibt noch mehr. Wie ihr wisst, sind wir erst zur Hälfte durch. Kommt wieder und hört noch mehr. Ich glaube, es wird euch gefallen.

Und so ist es.


KRYON


PDF als Download

1.453 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kryon durch Lee Carroll am Healing Wednesday vom 22.12. 2022 Englische Originalaufzeichnung unter www.kryon.com Private Übersetzung ab Audio-Aufnahme von Susanne Finsterle Seid gegrüsst ihr Lieben, ic

Kryon durch Lee Carroll am Healing Wednesday vom 15.12. 2021 Englische Originalaufzeichnung unter www.kryon.com Private Übersetzung ab Audio-Aufnahme von Susanne Finsterle Seid gegrüsst ihr Lieben, ic

Kryon durch Lee Carroll am Healing Wednesday vom 8.12. 2021 Englische Originalaufzeichnung unter www.kryon.com Private Übersetzung ab Audio-Aufnahme von Susanne Finsterle Seid gegrüsst ihr Lieben, ich